Ausverkauft

935 €

Das Modell Diamond Circle on Chain von Ginette NY, das einen kleinen, runden Anhänger besitzt, kennen wir bereit und hat sich einen festen Platz in unserem Kleiderschrank gesichert. Diese Saison interpretiert Frédérique Dessemond dieses Modell neu und präsentiert uns eine Variante mit schwarzen Diamanten, die wir bereits aus ihrer letzten Kollektion kennen. Wir können nicht widerstehen.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 14 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES

CHAUSSURES
FRANKREICH
36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK
2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA
5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN
35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN
21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN
3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA
35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM)
225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255

Collection Ginette_ny

2002 gründet Frédérique Dessemond die Marke Ginette NY. Damals zog die aus Marseilles stammende Französin in die USA, um Vintage Taschen umzuarbeiten. Eine Freundin, die sich um den Schmuck einer Boutique in New York kümmerte, bat sie aber, einige Schmuckstücke zu entwerfen. Im Oktober 2002 wird das erste Modell, eine Medaille, in der man den Namen des Kunden eingravieren kann, lanciert. Ein Journalist des „W“ Magazins ist davon ganz begeistert und schreibt einen Artikel, der in den Händen einer Einkäuferin bei Barney’s landet. Somit ist der Erfolg Ginette NY’s besiegelt. Mit ihren feinen, filigranen Kreationen, die man jeden Tag tragen kann, penetriert die Designerin damals einen Markt, der zu dem Zeitpunkt noch ausbaufähig ist: hochwertiger Modeschmuck. Innerhalb weniger Saisons fügt sie ihren Schmuckstücken Diamanten hinzu, die stets die Haut berühren, um somit ihre komplette Wirkung entfalten.

 

Obwohl sie heute Amerika lebt, ist Frédérique Dessemond in Marseille im Milieu der Cité Radieuse du Corbusier aufgewachsen. Nachdem sie in Paris Kunstgeschichte an der Sorbonne studierte, zieht die junge Designerin 1999 nach New York um. Ihre Idee? Einer Freundin zu folgen, die ihr Unternehmen dort gegründet hat und sich dort niederlässt, während sie auf ihre Greencard hofft. Sie hat Glück und einige Jahre später, 2002, gründet sie die Marke Ginette NY