Handtasche Japanese aus grauem Kalbsleder

Auf Lager

265 €

Die große Variante der Japenese Bag von MM6 ist clever und originell zugleich. Sie wurde von der berühmten Tasche mit Schleife inspiriert und ist großzügig geschnitten. Zudem besitzt sie einen großen Vorteil: sie ist stets im Gleichgewicht, denn ihr Henkel ist genau in der Mitte platziert, sodass das Gewicht immer genau zwischen beiden Seiten aufgeteilt ist. Ein Must-have.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 30 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES

CHAUSSURES
FRANKREICH
36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK
2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA
5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN
35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN
21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN
3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA
35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM)
225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255

MM6 Maison Margiela

MM6 Maison Margiela

 

Mit der Herbst/Winterkollektion 2017-18 hat MM6, die Schwesterlinie von Maison Margiela, genau das richtige Gleichgewicht zwischen Klassiker und Neuheit gefunden. Für jede Frau ist diese Saison was dabei: sei es die Japanese Bag, der große Shopper aus Fake Fur, PVC oder ein Shopper, der mit unechten Perlen besetzt ist. Das maskulinste Modell? Der Backpack, den man sogar in ein Sweatshirt umwandeln kann. Perfekt für all diejenigen, die ein großer Fan von Vielseitigkeit sind. Entdecken Sie die MM6 Maison Margiela Taschen bei MONNIER Frères.

 

Maison Margiela ist ein französisches Modehaus, das 1988 vom Belgier Martin Margiela in Paris gegründet wurde. Seine Idee? Dekonstruktion mit Brand Heritage zu kombinieren, um aus der Mode eine Kunst zu machen und nicht, um den Designer in den Vordergrund zu stellen. 1994 lanciert die Marke „Replica“, ein Konzept mit dem Ziel, alte Kleider neu zu interpretieren und ihnen ein neues Leben zu schenken. Drei Jahre später bringt sie die Marke MM6, ihre Zweitlinie, auf den Markt, bevor sie zwei Jahre danach eine Herrenkollektion entwirft. Bei den Accessoires bleibt es jedoch nicht. 2007 bringt das Modehaus die Linie 8, eine Sonnenbrillenkollektion, und 2008 die Linie 10, eine Schmuckkollektion auf den Markt. 2010 erblickt das erste Parfüm des Modehauses das Tageslicht. 2012 wird die Kollektion Artisanal von Maison Margiela offiziell als Haute Couture Marke bezeichnet. Zwei Jahre später übernimmt John Galliano die künstlerische Leitung des Modehauses.

 

John Galliano wird 1960 in Gibraltar geboren und studiert an der Londoner Central Saint Martins School, an der er 1988 seinen Abschluss erlangt. Seine erste Kollektion ist eine Sensation und wird komplett von Laden Browns gekauft. Ein Jahr später präsentiert er seine erste Modenschau in Paris. 1995 übernimmt er die künstlerische Leitung des großen Modehauses Givenchy. Ein Jahr später bietet LVMH ihm einen Platz als Nachfolger von Gianfranco Ferré bei Dior an. Dort bleibt er 11 Jahre, bevor er das Modehaus 2011 verlässt. Drei Jahre später, 2014, wird er zum Artdirector von Maison Margiela ernannt.