Ausverkauft

350 €

175 €

- 50%

Diese Sonnenbrille aus Azetat besitzt Brillengläser mit Farbverlauf und goldenen Brillenbügeln und Details aus Azetat. Das Modell ist ein wahres Schmuckstück im Oversize-Look und setzt jede Gesichtsform in Szene.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 14 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES

CHAUSSURES
FRANKREICH
36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK
2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA
5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN
35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN
21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN
3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA
35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM)
225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255

Collection Thierry Lasry

 

Wie gewohnt präsentiert auch diese Saison Thierry Lasry eine elegante und lustige Sonnenbrillenkollektion. Die Cat-eye Formen und das gefärbte Acetat in vielen verschiedenen Farben und Prints machen aus den Modellen stylische und funktionelle Alleskönner. Die Krönung ist, dass die Modelle Made in France sind. Was will man mehr?

 

Die Sonnenbrillenmarke Thierry Lasry wird 2006 gegründet. Zum damaligen Zeitpunkt war der Gründer als gelernter Optiker und Absolvent einer Business School bereits durch die Marke Harry Lary’s bekannt, die er übernommen hatte. Auf der Messe Première Classe macht er auf sich aufmerksam, da er einer der wenigen ist, der Sonnenbrillen inmitten von optischen Brillen präsentiert. 2008 wird die Marke aufgrund eines Stars berühmt: Nicole Richie. Die Heldin einer Realty-TV-Show trägt eines der Modelle des Designers und innerhalb kürzester Zeit schnellt die Nachfrage nach der Marke in die Höhe. Dann folgt der Rest Hollywoods mit Madonna an der Spitze, aber auch die Presse, berühmte Marken wie Acne Studios und Fendi oder auch der Concept-Store Colette, der sehr daran interessiert ist, die Marke zu vertreiben.

 

Thierry Lasry ist Sohn eines Optikers und einer Designerin und somit prädestiniert für eine Karriere in der Branche. Nachdem er Optik und Betriebswirtschaftslehre studierte, belebt er die Marke Harry Lary’s neu. Einige Jahre später gründet er seine eigene Sonnenbrillenmarke, was zum damaligen Zeitpunkt eine Marktnische darstellt. Aufgrund des hohen Erfolgs, den seine Marke verbucht, ist der Designer inzwischen in die USA gezogen, um sein Geschäftsmodell dort weiter auszubauen.