Ausverkauft

580 €

232 €

- 60%

Absatzhöhe: 8cm

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 14 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES

CHAUSSURES
FRANKREICH
36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK
2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA
5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN
35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN
21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN
3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA
35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM)
225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255
Das könnte Sie auch interessieren

Collection Pierre Hardy

 1999 gründet Pierre Hardy seine gleichnamige luxuriöse Schuhmarke. Als er nach zehn Jahren ziemlich erfolgreich im Schuhdesign ist, dehnt der Designer seines Business aus und gründet 2002 eine Handtaschenkollektion sowie eine Schuhkollektion für Herren. Vier Jahre später gründet er im Rahmen einer Kooperation mit der Marke Gap seine ersten Sneakerkollektion mit drei exklusiven Modellen. Im November 2009 wird die Marke Pierre Hardy Mitglied des Comité Colbert. Als Marke, die für französischen Luxus steht, wagt sie den Schritt ins Ausland und eröffnet ihren ersten Flagship Store im New Yorker West Village. Im Laufe des Jahres 2013 diversifiziert sich die Marke durch eine Capsule-Kollektion mit der Kosmetikmarke NARS.

 

Pierre Hardy wird 1956 in Paris geboren und verfolgt keine gewöhnliche Karriere. Mit einem Abschluss in Bildende Kunst von der Ecole Normale Supérieure de Cachan nähert sich der zukünftige Schuhdesigner der Modewelt erstmalig 1985 an, als er Illustrator für die italienische Vanity Fair und Vogue Hommes International wird. Zwischen 1987 und 1990 arbeitet er als Schuh-Stylist bei Dior, bevor er 1990 Hermès beitritt. Dort ist er zunächst für die künstlerische Leitung von Damenschuhen, später von Herrenschuhen verantwortlich. Diesen Job hat er bis heute behalten. 1999 gründet der Schuhdesigner seine gleichnamige Marke. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, für andere große Modemarken zu arbeiten. Von 2001-2003 arbeitet er für Balenciaga, wo er mit Nicolas Ghesquière arbeitet. 2015 bekommt er Frankreichs höchsten Orden verliehen: Ritter der Ehrenlegion.