Anya Hindmarch Anya Hindmarch

Anya Hindmarch

 

Für ihre Herbst/Winterkollektion 2017-18 nimmt uns Anya Hindmarch mit auf eine Tour durch den Hohen Norden. Sie präsentiert die kalte Jahreszeit auf romantische Art und Weise. Ihre Kollektion zeichnet sich durch skandinavische Folklore Elemente und moderne Neuinterpretationen von handwerklichen Lederverarbeitungstechniken aus. Ihrem Ruf als Designerin luxuriöser, verspielter und kreativer Handtaschen wird sie dabei definitiv gerecht. Figuren, schräge Augen und kleine Talismane zieren die Modelle Bathurst oder Mini Vere. Letztere ist dieses Jahr aus Pailletten, Veloursleder oder Fell hergestellt. Entdecken Sie jetzt die Anya Hindmarch Handtaschen.   

 

1987 gründet Anya Hindmarch ihre gleichnamige Marke. Dies geschieht kurz nachdem sie aus Florenz zurückkehrt, wo sie ihre Liebe für die Handwerkskunst entdeckt hat. Sie hat die Idee, eine sehr schlichte Tasche zu entwerfen, eine Bucket Bag mit einem Zugband. Und schnell wird aus der Idee ein sehr erfolgreiches Produkt. Der Hype in London bleibt nicht aus und so entwirft Anya Hindmarch eine Kollektion für die großen Warenhäuser wie Barney’s, Harrod’s und Bergdorf Goodman. Dies ist die Geburtsstunde der Handtaschenmarke. Im Laufe der Zeit sichert sich die Marke einen festen Platz in der Modebranche. Der weltweite Erfolg kommt jedoch erst im Frühjahr 2015, als die Designerin ihre erste Stickerkollektion lanciert: kleine Lederpatches, die an Cartoons erinnern und auf ihren Kreationen angebracht werden können. Die lustigen Sticker machen die Modedesigner und Kunden weltweit glücklich.

 

Anya Hindmarch ist in England geboren und aufgewachsen, entdeckt jedoch ihre Liebe für Modedesign in Italien. Im Alter von 18 Jahren zieht sie nach Florenz mit dem Ziel, italienisch zu lernen. Mit einer selbst entworfenen Handtasche und Kontakten zu Handwerkskünstlern kehrt sie jedoch nach London zurück. Gemeinsam mit ihrem Ehemann James Seymour, Finanzdirektor des Unternehmens, leitet Anya Hindmarch heute noch ihre Marke und entwirft nach wie vor ihre Kreationen selbst. Sie ist für ihre Kreativität und ihr Talent berühmt, wird jedoch auch für ihre vielen umweltfreundlichen Maßnahmen wertgeschätzt. 2007 entwirft sie insbesondere die Tasche „I’m not a plastic bag“, eine Tote Bag für 5£, um den Umlauf von Plastiktüten zu reduzieren. 2017 wird sie zum Commander of the Order of the British Empire ausgezeichnet und erhielt im Laufe ihrer Karriere zwei British Fashion Awards, 2001 und 2007. 

38 ERGEBNISSE

38 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Anzeigen
Filter