Calvin Klein 205W39NYC Calvin Klein 205W39NYC

Calvin Klein 205 W39 NYC


Am 10. Februar 2017 präsentierte uns Raf Simons seine erste Kollektion für Calvin Klein in New York. An diesem Morgen zeigte der belgische Modeschöpfer seine Herbst-Winter 2017/18 Kollektion, die eine Ode an Amerika ist. Ein Durcheinander auf der Bühne: das für die Marke und den Designer berühmte Tailoring, insbesondere in Bezug auf das Denim, wurde hierbei besonders geehrt und wurde kombiniert mit hauchdünnen Tops, die einige Brüste hervorblitzen ließen, sowie durchsichtige Plastikfolien, die eine Vielzahl von Mänteln und Kleidern bedeckte. Auf Accessoires-Ebene ließ der Designer seine Liebe für Minimalismus sprechen, die bei Calvin Klein natürlich nicht fehlen darf. Die Rundungen der Tasche Dome, die Einfachheit der Tasche Bucket, die besonders aufgrund ihrer auffälligen Farben hervorsticht, aber auch die Vielseitigkeit der Taschen Simple Bugatti und der Totebag, die man beide falten kann und als Clutch tragen kann, ließen alle Handtaschenfans auf ihre Kosten kommen. Der größte Erfolg? Eine Tasche, die die Sorgfalt einer Aktentasche mit der Geschmeidigkeit der Tasche Bugatti kombiniert und sicherlich Aufsehen erregen wird.

 

Die 1968 gegründete Marke Calvin Klein hat einen rasanten Aufstieg erfahren. Auch wenn die erste Kollektion nur aus Kleidern und Mänteln bestand, so entwarf das Modehaus 3 Jahre später bereits Blazer und Lingerie. Als Königin des Minimalismus erlangte die Marke in den 70er Jahren einen hohen Bekanntheitsgrad aufgrund ihrer Jeans, in den 80er und 90ern hingegen zusätzlich aufgrund ihrer erfolgreichen Lingeriekollektionen. Selbst wenn die Marke Calvin Klein für einen simplen Look steht (man assoziiert sie mit Jeans und einem weißen T-shirt), so hat sie aufgrund einiger Werbekampagnen Aufsehen erregt. Brooke Shield in den 80ern, Mark Wahlberg und Kate Moss in den 90ern oder auch Justin Bieber – die Marke weiß, wie man sich mit den berühmtesten Celebrities umgibt. Im August 2016 ernennt Calvin Klein Raf Simons als Artdirektor. Im Januar 2017 präsentiert der belgische Modedesigner seine ersten Kollektionen für die Marke und erntet positive Kritik, die einen Monat später durch den Erhalt der CFDA Awards belohnt wird.

 

Nach seinen Anfängen als Industriedesigner (1991 erlangte er seinen Abschluss an der Hochschule Genk) wendet er sich letztendlich im Jahr 1995 einer Karriere als Stylisten zu und gründet seine gleichnamige Marke. Zehn Jahre später widmet sich der für minimalistische Mode bekannte Designer femininer Ready-to-Wear Mode, als er zum Artdirektor für die deutsche Marke Jil Sander ernannt wird. Diese Stelle besetzt er bis Februar 2012, bevor er einige Monate später zu Christian Dior wechselt. Im April des gleichen Jahres wird er als Nachfolger John Gallianos zum Leiter Haute Couture, Prêt-à-Porter und feminine Accessoires ernannt. Parallel dazu leitet er nach wie vor seine eigene Marke. Drei Jahre später zieht er nach New York um, bevor er im August 2016 zum Artdirektor von Calvin Klein ernannt wird. Er überwacht alle Kollektionslinien der amerikanischen Modemarke und erhält als Belohnung im Juli 2017 zwei CFDA Awards als Besten Designer des Jahres in den Kategorien Damen und Herren. Ein Meisterwerk, das bisher erst einmal in der Geschichte der CFDA erreicht wurde: von Calvin Klein höchstpersönlich im Jahre 1993. 

 
 
 
24 ERGEBNISSE

24 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Anzeigen
Filter