Christopher Kane Christopher Kane

Christopher Kane


Christopher Kane bleibt bei seiner Herbst/Winterkollektion 2017-18 seinem Erfolgsrezept treu. Asymmetrische Schnitte, originelle Materialien und unerwartete Farben prägen die Kollektionen des schottischen Designers. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Designer nicht auch etwas gewagtere Kreationen entwirft. Das despektierlichste Element des diesjährigen Laufstegs? Absatzschuhe, die von Schwämmen geziert werden. Bei den Handtaschen war der Humor dieses Jahr etwas reduzierter, dennoch auf keinen Fall langweilig. Die Buckle Bag, eine kleine Tasche die von einer Gürtelschnalle geziert wird und diese Saison mit einem kleinen Fallschirm daherkommt. Entdecken Sie die Christopher Kane Taschen und Christopher Kane Schuhe

 

2006 gründet Christopher Kane gemeinsam mit seiner Schwester Tammy seine gleichnamige Marke. Seine erste Kollektion präsentiert er bei der Modenschau für seinen Abschluss, für die er Kleider aus neonfarbenen Gummibändern entwarf, die ihm wiederrum den Harrod’s Design Award einbrachten. Ab dem Zeitpunkt präsentiert er seine Kollektionen auf der Fashion Week in London. Im darauffolgenden Jahr gründet er eine Capsule-Kollektion mit Topshop. Diese Erfahrung wiederholt er einige Male, immer mit dem gleichen Erfolg. 2010 präsentiert er seine erste Herrenkollektion. Drei Jahre später wird die Kering Gruppe Hauptaktionär der Marke.

 

Christopher Kane wird 1982 in Schottland geboren und studiert an der berühmten Central Saint Martins Schule in London, während er von Russell Sage und Giles Deacon ausgebildet wird. Als junger Absolvent beschließt er 2006 gemeinsam mit seiner Schwester Tammy seine Marke für Damenmode zu gründen. Im September des gleichen Jahres präsentiert er seine erste Kollektion, die sehr erfolgreich ist. Donatella Versace wird auf ihn aufmerksam und bietet ihm 2009 an, die künstlerische Leitung der Marke Versus zu übernehmen, was er bis 2012 annimmt. Die Kreationen Christopher Kanes sind in der Modebranche sehr beliebt, wodurch er mehrere Preise dafür bereits erhalten hat. Darunter der Preis als Scottish Designer of the Year im Rahmen der Scottish Fashion Awards (2007 und 2008) sowie den British Fashion Award als Bester Designer der Jahres 2013.

18 ERGEBNISSE

18 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Anzeigen
Filter