Jacquie Aiche Jacquie Aiche

Jacquie Aiche

Getreu ihrer schicken Boheme-Ästhetik präsentiert Jacquie Aiche auch in dieser Frühjahr-Sommer-Saison 2018 wieder elegante und fließende Kreationen. Einfachheit, Liebe zum Detail und Reinheit der Steine, die drei Kriterien, die den Erfolg der amerikanischen Marke ausmachen, sind auch hier wieder präsent, vor allem durch die Brillanz der Mini Creole Emerald Baguette oder der Bone Double Horn Kette. 

 

Im Jahr 2008 brachte Jacquie Aiche ihre ersten Fingerarmbänder auf den Markt, Hybridarmbänder mit einem Ring, der von einer Kette gehalten wird, die auf dem Handrücken zusammenläuft. Der Erfolg bleibt nicht aus und bringt die amerikanische Designerin dazu, ihre gleichnamige Marke zu lancieren. Ihre DNA? Auf den ersten Blick erkennbar und bestehend aus 14 Karat Gold, das mit verschiedenen Steinen verziert ist. Ihr Favorit? Türkis oder auch Turmalin, das sie wegen seiner wechselnden und einzigartigen Reflexionen schätzt.

Angehimmelt von Prominenten und den stilvollsten Mädchen hat Jacquie Aiche auch mehrere Kooperationen gestartet, insbesondere mit der Website For Love and Lemons und den Zwillingen Sama und Haya Khadri.

Der Schmuck von Jacquie Aiche wird in Los Angeles handgefertigt.

 

Jacquie Aiche wurde in Kalifornien als Tochter eines ägyptischen Vaters und einer indianischen Mutter geboren und begann ihre Karriere als Einkäuferin. Da sie es leid war, keinen Schmuck zu finden, der ihr passte, begann sie, ihren eigenen zu machen, der eine Mischung aus indischen und orientalischen Einflüssen ist. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und die Designerin gab ihre Arbeit auf, um sich ihrer Marke zu widmen. Zehn Jahre später ist Jacquie Aiche mit Kunden wie Rosie Huntington-Whiteley, Gigi Hadid, Kylie Jenner und Emily Ratajkowski eine der bekanntesten Schmuckdesignerinnen.

0 ERGEBNISSE

0 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Anzeigen
Filter