Karl Lagerfeld Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld

 

In der kleinen Welt der Mode gibt es bestimmte Zeichen, die beweisen, dass Sie dort angekommen sind. Darunter auch bei Karl Lagerfeld. In dieser Saison ist es das Topmodel Kaia Gerber, Tochter von Cindy Crawford und Model für Chanel, die vom Kaiser ausgewählt wird. Das Besondere? Eine Capsule Kollektion, in der sich die Anfangsbuchstaben der beiden Designer zu einem coolen, verspielten und mädchenhaften Ergebnis vermischen. Aber das ist noch nicht alles! Die Marke präsentierte auch eine ganze Menge an Accessoires, die auf der Trendwelle des Logomania surfen und reich an Logos sind, die auf Handtaschen, Weekendern und kleinen Lederwaren angebracht ist. Auch die K/KlassiK-Linie bekommt ein Facelifting, während die lustigen kleinen Minaudières der Marke uns in dieser Saison ins All bringen. Was für ein Programm.

 

1984 gründet der berühmte Designer Karl Lagerfeld seine gleichnamige Marke, hat jedoch zunächst keinen Erfolg, weshalb das Unternehmen seinen Betrieb in den 90er Jahren schließt. Acht Jahre später wagt der Designer eine Wiederaufnahme seines Unternehmens unter dem Namen Lagerfeld Gallery. 2011 wird es erneut unterbrochen. Ein Jahr später steht ein Neuanfang der Marke fest: zwei exklusiv im Internet verfügbare Kollektionslinien werden entworfen, darunter Karl und Karl Lagerfeld Paris. Der Designer interpretiert die berühmten Accessoires aus seiner Garderobe neu, darunter die Kragen seiner Hemden, die Lederhandschuhe, barocker Schmuck, sowie die Farbkombination Schwarz-Weiß.

 

Karl Lagerfeld wurde 1938 in Deutschland geboren und zieht im jungen Alter nach Frankreich. 1954 erhält der zukünftige Designer den Preis des International Sekretariats der Wolle mit gleich vielen Stimmen wie Yves Saint Laurent, der zu der Zeit noch unbekannt ist. Kurze Zeit später wird er zum Assistenten von Pierre Balmain ernannt. 1959 wechselt er als Artdirector zu Jean Patou und anschließend zu Chloé. 1965 besetzt er einen Posten bei Fendi. Insbesondere zu Beginn des Logos Double F fügt der Designer der Marke eine lustige Note hinzu, die bis heute anhält. 1983 wird er bei Chanel beauftragt, der Marke ein zweites Leben einzuhauchen. Zwischen 1992 und 1997 arbeitet er auch bei Chloé. Auf der ganzen Welt wird er für seine künstlerische Aura geliebt. Die erste Kollektion auf dem Massmarket launcht er gemeinsam mit dem schwedischen Moderiesen H&M. Der Visionär und Eklektiker Karl Lagerfeld kommt mit allen künstlerischen Feldern in Berührung. Fotografie, Kino, Design, der Designer, den jeder „Der Kaiser“ nennt, liebt jede Form künstlerischen Ausdrucks. 

119 ERGEBNISSE

Artikel 1 auf 60 von 119 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  1. 1
  2. 2