MCM MCM

MCM

 

Nach ihrer Gründung in den 1970er Jahren hat sich die Münchner Marke MCM schnell zu einer echten Kultmarke im gesamten Jet-Set entwickelt. Die großen Visetos-Stofftaschen sind ideal für Reisen und vereinen Stil und Beständigkeit, zwei große Pluspunkte bei Globetrottern. Heute kehrt die Marke mit einer SS19-Kollektion, die sich dem Reisen und vor allem der Luftfahrt widmet, zu ihren Ursprüngen zurück. Die Idee? Die Codes und Motive auf moderne Weise neu zu interpretieren, sodass sie zu originellen und unerwarteten Details der neuen Kreationen der Marke werden. Dazu zählt das Modell The Jemison, eine Mischung aus Kosmetik- und GI Joes Tasche und natürlich mit Monogramm.

 

Die Marke MCM wird 1976 in München gegründet und entwickelt sich dort, in der Stadt des internationalen Jetsets, zu einer bekannten Marke. Die Marke ist in den 80er Jahren insbesondere für ihre Lederkoffer berühmt und richtet sich zunächst an Reisende, erweitert aber schnell ihr Sortiment und entwirft luxuriöse Handtaschen, Hüte, Schlüsselanhänger, Schuhe und sogar einige Kleidungsstücke. Der Name steht für Michael Cromer München, wird jedoch 2005 zu Modern Creation München umbenannt, als das Unternehmen von der Sunjoo Gruppe aufgekauft wird. Ihre Stärke? Eine lange Tradition, die von hoher Qualität und Prestige geprägt ist, eine handgefertigte Produktion und das berühmte Monogramm-Print, das von einem Verschluss mit Lorbeerblättern geziert wird.

 

MCM schöpft ihre Inspiration aus den Ikonen der Geschichte, aus der Modewelt und der Technologie, sowie aus modernen und globalisierten Styles. Städte waren schon immer eine rebellische und innovative Inspirationsquelle des Modehauses. Unter der Federführung der Präsidentin Sung-Joo Kim, Eigentümerin der Sunjoo Gruppe, die die Marke 2005 gekauft hat, ist MCM mehr denn je fest im Herzen der Modewelt verankert.

 

 

46 ERGEBNISSE

46 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

View
Filter