Simon Miller Simon Miller

Simon Miller

Die Marke Simon Miller wurde 2008 gegründet und hatte zunächst nicht als Ziel, eine der großen Marken im Bereich Lederwaren zu werden. Sie bringt zunächst Herrenjeans auf den Markt, bevor sie jedoch sechs Jahre später, 2014, umfirmiert wird als Marke für Ready-to-Wear Women- und Menswear und auch Accessoires mit in die Kollektionen aufnimmt. Sein Lieblingsmodell? Das Modell Bonsai, eine Bucket bag mit runden Henkeln aus buntem Acryl, das eine unverwechselbare Identität angenommen hat.

 

Im Gegensatz zu den meisten Marken, die den Namen ihrer Designer tragen, wird Simon Miller von Daniel Corrigan und Chelsea Hansford geleitet. Ersterer, ein Freund des Firmengründers, half bei der Lancierung der Denimmarke. Als der Firmengründer aber 2011 Lust auf etwas anderes hatte, übernahm Daniel Corrigan die Unternehmensleitung. Die beiden aktuellen Artdirektoren haben sich zufällig auf einem Lil‘ Wayne Konzert in Las Vegas getroffen und leben beide am jeweilig anderen Ende der USA (er in New York, sie in Los Angeles). Dennoch sind sie sich einig darüber, wie sie die Marke positionieren möchten: Sie interessieren sich für mehr als nur Kleidung und Luxushandtaschen. Viel mehr möchten Sie trendigen, jungen Frauen einen Lebensstil mit auf den Weg geben, der Wert legt auf die schönen Dinge im Leben.

9 ERGEBNISSE

9 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

View
Filter