Stuart Weitzman Stuart Weitzman

Stuart Weitzman

Nachdem sowohl der Vater als auch der Bruder Eigentümer einer Schuhmarke sind, ist Stuart Weitzman prädestiniert, um ins Schuhgeschäft einzusteigen. Zunächst jedoch schlägt er eine Karriere in der Finanzbranche ein, bevor er sich nach dem Tod seines Vater 1963 seinem Bruder zuwendet und dessen Marke gemeinsam mit ihm leitet. Stuart Weitzman’s gleichnamige Marke erblickt erst einige Jahre später, 1986, das Licht der Welt. Von dem Zeitpunkt an geht alles ganz schnell. Dank seiner eleganten und bequemen Designs und seinem außergewöhnlichen Sinn für Kommunikation (auf dem Roten Teppich ist er der Meister im Reden und die Tatsache, dass er seine eigene Fabrik besitzt, erlaubt es ihm, erschwingliche Preise zu erzielen) macht der Designer sich schnell einen Namen. So wie seine luxuriösen Handtaschen sind auch seine Schuhmodelle berühmt und dem Namen nach bekannt. Von den Sandalen Nudist bis hin zu den Overknees Lowland: die Modelle sind einfach unverwechselbar. 2015 kauft Coach das Unternehmen Stuart Weitzman auf, zwei Jahre bevor der gleichnamige Designer in Rente geht.

 

Giovanni Morelli wird 2016 zum künstlerischen Leiter der luxuriösen Schuhmarke Stuart Weitzman ernannt (der zum 1. Mai 2017 jedoch erst dem Unternehmen beitritt) und ist alles andere als ein Anfänger. Seine Erfahrung? 25 Jahre bei Prada, Burberry, Marc Jacobs, Chloé und kürzlich noch Loewe, wo er für die Accessoires zuständig war.

 

9 ERGEBNISSE

9 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

View
Filter