Kartenetui mit Reißverschluss aus gegerbtem Leder

Auf Lager

95 €
Color :

Die Marke Coach ist dank Stuart Vevers wieder in den Mittelpunkt geraten und erfindet immer wieder elegante und funktionelle Accessoires. Das bezeugt auch das kleine, total kompakte Zip Card Case, das Platz für mehrer Karten und kleine Münzen bietet. Ein kleines Essential, das es in vielen verschiedenaus Lederarten gibt und in jede Tasche passt.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 30 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES MONNIER FRERES

CHAUSSURES
FRANKREICH 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK 2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN 35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN 21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA 35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM) 225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255

Coach

Coach

 

Wenn die 30er auf die Exzentrizität der 80er Jahre treffen. Für die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2018 hatte Stuart Vevers die ursprüngliche Idee, die Entwürfe von Keith Haring mit teuflischen 30er Jahren, reich an Satin- und Spitzen-Abendkleidern, zu mischen. Auf dem Laufsteg, im wahrsten Sinne des Wortes, Pailletten. Auch die Kleider waren eine magische Erinnerung an die wilden Nächte der 80er Jahre, vermischt mit der fernöstlichen Ästhetik, die Stuart Vevers am Herzen liegt. Das Ergebnis? Eine eklektische Linie, in der Popkultur auf Tradition trifft. Unsere Favoriten? Das Modell Mailbox, eine von Bonnie Cashin 1972 erfundene Handtasche aus dem Archiv sowie Kleinlederwaren in den Farben von Keith Haring. 


Der Brite Stuart Vevers wurde 1973 geboren und begann seine Karriere bei Calvin Klein in New York. Nachdem er auch bei Bottega Veneta gearbeitet hatte, wurde er Creative Director für Accessoires bei Givenchy. Unter seiner Leitung entstanden die beiden legendären It-Bags Pumkin und Macramé. 2002 erhielt er einen Anruf von Louis Vuitton mit der Bitte, die Taschenkollektion mit seinen kreativen Ideen zu veredeln. Drei Jahre später kehrte er zurück zu seinen Wurzeln. Er arbeitete wieder für Mulberry und verlieh der Marke einen enormen Schub. 2007 übernahm Stuart Vevers die kreative Leitung bei Loewe. Ihm gelingt es immer wieder Kultmarken neu zu erfinden und sie an die schnelllebige, moderne Welt anzupassen.


Verliebt in hochwertiges Leder und alte Baseball Handschuhe entscheidet sich der New Yorker Industrielle Miles Cahn im Jahr 1941 die Marke COACH, ein Juwel in Sachen Lederwaren, zu gründen. Er ist es, der den Begriff Glove Tanned Cowhide ins Leben ruft, eine besondere Art von Leder. Das Haus COACH repräsentiert und den amerikanischen Preppy Chic und den Style der New Yorker Kultiviertheit. COACH erfährt einen spektakulären Erfolg und bringt die Lederhandtasche zurück in den Geist der Zeit. 2013 übernimmt Stuart Vevers die Zügel der künstlerischen Leitung und denkt dabei nicht nur an Produkte für Mann und Frau, sondern auch an das Ambiente der Läden sowie das Image der Marke. In dem Bestreben, die Qualität der Materialien zu verbessern, ruft der Modedesigner das Label COACH im Jahr 1941 ins Leben. Zum 75-jährigen Bestehen der Marke kreierte der Designer Stuart Vevers eine Kollektion, die ganz nach dem Stil des handwerklichen Know-Hows gefertigt wurde. Man findet dort gewagte Farb- und Materialkombinationen, sowie noch luxuriösere Details und Leder, sowohl bei den Taschen als auch bei der Prêt-à-porter Mode. Bei den modernen Taschen wird insbesondere Wert auf das Lederhandwerk gelegt. Die sorgfältig verarbeitete handwerkliche Ausführung zieht sich wie ein roter Faden kontinuierlich durch die gesamte COACH Kollektion.