runde Pumps Madame

Auf Lager

450 €

270 €

- 40%

Fallen normal aus. W

Die eleganten, zeitlosen und weiblichen Schuhe Madame von Sergio Rossi haben eine runde Form. Sie sind luxuriös und bequem und aus einem schwarzen Veloursleder gefertigt. Ein zeitloses Modell, das man zu jedem Anlass tragen kann.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 30 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES MONNIER FRERES

CHAUSSURES
FRANKREICH 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK 2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN 35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN 21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA 35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM) 225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255
Das könnte Sie auch interessieren

Sergio Rossi

Sergio Rossi

 

Die Herbst/Winterkollektion 2017/18 der Schuhmarke Sergio Rossi widmet sich erneut, wie bereits letztes Jahr für Kollektion SR1, ihren Wurzeln. Die neuste Kollektion erinnert an die 90er Jahre und betont das Know-How und das Markenerbe. Das Besondere daran? Eine Lederzunge mit einer kleinen silbernen Platte, in die das Markenlogo eingraviert ist und die jeden Schuh ziert. Die diesjährige Frühjahr/Sommerkollektion konzentrierte sich insbesondere auf Clogs und Mules, aber diese Saison wird Platz für Pumps gemacht! Die meist spitzen Modelle sind den Models der 90er Jahre gewidmet. Die Farben und Motive sind von der Innendekoration inspiriert, wo bunter Harz auf Marmor trifft und geometrische Muster formt. Entdecken sie die Sergio Rossi Schuhe.

 

1966 gründet Sergio Rossi als Sohn eines Schusters, der ihm seine künstlerischen Methoden vererbte, seine erste Fabrik in San Mauri Pascoli. Zwei Jahre später entwirft er die ersten Schuhe. Die Marke entfaltet sich jedoch erst richtig in den 70er Jahren, als der Designer erstmalig mit den großen Modehäusern wie Versace zum Beispiel zusammenarbeitet. Heute zählt Sergio Rossi zum Flaggschiff der italienischen Schuhmarken.

 

Seit der Gründung der Marke durch Sergio Rossi persönlich gab es einen häufigen Wechsel an der Spitze der künstlerischen Leitung. Der letzte Designer, Angelo Ruggeri, trat dem Modehaus 2013 bei und blieb dort 3 Jahre. Seit Mai 2016 gibt es für ihn keinen Nachfolger. Die Marke zieht es seitdem vor, sich auf ihre Wurzeln zu konzentrieren, was durch die Kollektion SR1 mit den größten Ikonen des Modehauses verdeutlicht wird.