Ausverkauft

700 €

350 €

- 50%

Die Pantoletten “Janice” von Rupert Sanderson sind das Resultat einer exklusiven Kooperation zwischen Swarovski Crystals und Monnier Frères. Das Modell aus braungrauem Veloursleder wird von Swarovski-Kristallen gekonnt in Szene gesetzt.

Kostenlose Rückgabe innerhalb von 14 Tagen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

GUIDE DES TAILLES

CHAUSSURES
FRANKREICH
36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41 41.5 42
UK
2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8
USA
5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10 10.5 11
EUROPA / ITALIEN
35 35.5 36 36.5 37 37.5 38 38.5 39 39.5 40 40.5 41
JAPAN
21.5 22 22.5 23 23.5 24 24.5 25 25.5 26 26.5 27 27.5
AUSTRALIEN
3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5
CHINA
35 35.5 36 37 37.5 38 39 39.5 40 41 41.5 42 43
CHINA (MM)
225 228 230 233 235 238 240 243 245 248 250 253 255
Das könnte Sie auch interessieren

Collection Rupert Sanderson

 

Für seine Herbst/Winterkollektion 2017/18 hat Rupert Sanderson beschlossen, sich auf zwei Elemente zu konzentrieren: klassische Schnitte und Sterne. Das erste Element findet sich insbesondere auf den Sandalen, Stiefeletten, Sling-Backs und Pumps wieder und verhilft Frauen auf der Suche nach zeitlosen Schuhen zu ihrem Glück. Das zweite Element ist insbesondere auf einigen Sandalen oder auf Pumps wiederzufinden. Damit werden Sie strahlen, komme was wolle. Entdecken Sie die Rupert Sanderson Schuhe.

 

2001 präsentiert Rupert Sanderson seine erste luxuriöse Schuhkollektion und gründet seine gleichnamige Marke. Er ist für seine Vorliebe für klare Linien und originelle Designs berühmt. Sterne, Schnallen, Ausschnitte, Stickereien… es ist für jeden etwas dabei. 2012 entwirft der Designer eine Capsule-Kollektion für den asiatischen Markt, die auf den Namen Rupert Sanderson Gold getauft wird. Aufgrund des Erfolgs, den die Kollektion mit goldenem Absatz und goldener Verzierung in Kieselsteinform erfährt wird sie bald zur Schwestermarke der Marke R. Sanderson.

 

Rupert Sanderson widmet sich in jüngeren Jahren zunächst einer Karriere im Bereich Werbung. Schnell jedoch fällt ihm sein Desinteresse dafür auf und somit schreibt er sich am Cordwainers College in London ein, wo er die Grundkenntnisse für das Schuhhandwerk kennenlernt. Zwischen seinen zwei Studienjahren nimmt er sich die Zeit für einen Roadtrip in Italien, wo er verschiedene potentielle Fabriken besichtigt. Als Absolvent beginnt der Schuhdesigner nun bei Sergio Rossi und Bruni Magli zu arbeiten, bevor er nach England zurückkehrt und im Jahr 2001 seine Marke gründet. Sieben Jahre später erhält er den Preis des besten Accessoires Designers im Rahmen der British Fashion Awards.